Interessante Fragen - wissenswerte Antworten:
Wann und wo lasse ich welche Allergiediagnostik machen?
Antwort: Prick- Test (Hauttest) ab ca. 5 Jahre, wenn das Kind es zu lässt, für alle inhalativen Allergene, z.B. Pollen, Hausstaubmilben, Tierhaare. Testung führen wir nach der Pollensaison durch. RAST-Test (Blutentnahme) zur Bestimmung des spezifischen IgE für inhalative und Nahrungsmittelallergene, z.B. Pollen, Milch, Nüsse, Ei, Fisch. Geht zu jeder Zeit. Provokationstestungen sind allergologischen Spezialambulanzen vorbehalten.
Wie lange kann mein Kind in die Kinderarztpraxis kommen?
Antwort: Bis zum 18. Geburtstag, danach noch zum Impfen
Wer verschreibt eine Milchpumpe?
Antwort: Die Kinderärztin, wenn es ein kindliche Indikation gibt, z.B. Frühgeburt, zu leicht geborene Babys mit Trinkschwäche, Kinder mit angeborenen Spaltbildungen des Kiefers und Mehrlingsgeburten Die Frauenärztin, wenn Probleme mit der mütterlichen Brust im Vordergrund stehen.
Kann mein Kind Scharlach mehrfach bekommen?
Antwort: Ja, Scharlach ist eine bakterielle Infektion und kann Kinder mehrfach krank machen. Es gibt keine Impfung dagegen.
Wie nötig / dringend ist eine Hepatitis A Impfung?
Antwort: Empfohlene Impfung in südliche Länder Zunehmend Pflicht und Voraussetzung für Ausbildungen im medizinischen und sozialen Bereich (Physiotherapie, Fachabitur Sozialwesen), zwei Impfungen sind Voraussetzung, Impfschutz danach ca. 35 Jahre
Wie sieht Borreliose aus, kann ich das erkennen?
Antwort: relativ eindeutige rote, ringförmige Zeichnung ohne Schmerzen.
     Lübben, den   |  © Yellow-Creative.de 2004 - 2015 All rights reserved     |     info@kinderarztpraxis-luebben.de     |     Impressum     |    Datenschutzerklärung